Griffheizungssystem Comfort Alpin: Komm mit zu einem Wochenendausflug in die Alpen!

12.03.2021 12:08

Lust auf ein Wochenende in den Alpen?

Unser Luxusmodell, das Griffheizungssystem Comfort Alpin, ist jetzt verfügbar! Aber wie funktionieren all die neuen Features wir Autostart, Einschaltverzögerung, Memory-Funktion und Temperaturkompensation in der Praxis?
Komm doch einfach mal mit zu unserem virtuelle Wochenendausflug in den Alpen!

Tag 1

Wir kommen bei 18 Grad und Sonne in Berchtesgaden an, laden die Maschinen vom Hänger und genehmigen uns erst einmal eine Brotzeit. Danach eine kleine Erkundungsrunde in der Umgebung, zum warm werden, bevor es morgen richtig losgeht. Ein bisschen frisch ist es dann doch und ein Druck auf den Taster startet das Griffheizungssystem.
Nach 15 Sekunden, genug Zeit, um den Motor mit voller Batterieleistung zu starten, beginnt der Taster zu langsam zu blinken. Die Vorheizphase beginnt mit 100% Leistung die Heizpatronen zu befeuern. Nach etwa 10 Minuten sind die Griffe angenehm warm und wir schalten auf Stufe 1. Die Hände bleiben angenehm temperiert und wir übernachtet voller Vorfreude auf die große Tour vor Ort.

Tag 2

Die Tour beginnt. Früh am Morgen sind es nur 8 Grad und bewölkt und die Griffheizung startet automatisch, wie gestern gewählt, auf Stufe 1. Das ist uns aber zu wenig und wir erhöhen mit einem Tastendruck auf Stufe 2. Die Sonne kommt heraus und erwärmt die Luft auf laue 15 Grad. Die automatische Temperaturkompensation hat zwischenzeitlich mehrfach unbemerkt die Wärmezufuhr zurückgenommen und dabei ihre Zwischenstufen genutzt. Als die Leistung nur noch Stufe 1 entspricht, blinkt die Anzeige einmal auf, um über die neue Stufe zu informieren.
Nachmittags geht es auf die Pässe, das Wetter schlägt um und die Temperatur fällt bis auf wenige Grad. Die Temperaturkompensation hat die Leistung wieder über ihre Zwischenstufen angezogen und heizt nun etwa mit 65% und zeigt Stufe 3. Wir übernachten auf einer Hütte.
 

Tag 3

Nach dem Frühstück geht es wieder los. Beim Umdrehen des Zündschlüssels startet die Griffheizung automatisch und heizt auf Stufe 3, mit der wir gestern Abend die Maschine abgestellt haben. Wieder ändern sich Wetter und Temperatur und obwohl wir die Griffheizung nicht ein Mal bedienen mussten, hat die Heizleistung immer gepasst. Bester Laune kommen wir am späten Nachmittag wieder in Berchtesgaden an und genehmigen uns noch einen Biergartenbesuch, bevor es wieder nachhause geht.
 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.